vicCAM

... IP-basierte Audio-Video-Kommunikation

Auf einer leistungsfähigen embedded Kameraplattform hat voice INTER connect eine IP-basierte Audio-Video-Kommunikationslösung implementiert.
Die HDR-Kamera zeichnet sich durch eine verbesserte Darstellung von Szenen mit großer Beleuchtungsdynamik, wechselnden Umgebungsbedingungen sowie durch schnelle Reaktion auf bewegte Objekte aus. Damit ist sie ideal für den Außeneinsatz unter schwankenden Lichtbedingungen oder für mobile Anwendungen geeignet.
Bei der Audioübertragung wird durch den Einsatz digitaler Verfahren und leistungsfähiger Signalverarbeitungsalgorithmen eine glasklare Sprachqualität erreicht. Bei natürlicher Vollduplexkommunikation können beide Gesprächspartner gleichzeitig sprechen, ohne sich zu stören.
Die leistungsfähige Sensorplattform ist für den Einsatz in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen geeignet, zum Beispiel für die Gebäudekommunikation und -überwachung, Zugangskontrollsysteme, Personenzählung und Überwachung in öffentlichen Verkehrsmitteln oder als Fahrassistenz in PKWs.
Eine Anbindung der Lösung an verschiedenste Kommunikationssysteme ist möglich. Aufgrund der Kompatibilität mit dem SIP-Standard bieten sich als Gegenstelle alle SIP-fähigen Geräte und Softphones an.

Merkmale der Kommunikationslösung

  • IP-basierte Audio-Video-Kommunikation
  • leistungsfähige HDR-Kamera zur Erfassung bewegter Objekte und mit automatischer Belichtungsregelung
  • leistungsfähige Hardware-Plattform und modulare Software-Komponenten
  • höchste Sprachqualität dank digitaler Übertragungsverfahren und leistungsfähiger Signalverarbeitungs-algorithmen (AEC)
  • kombinierte Sprach- und Datenkommunikation via SIP und UDP
  • Kompatibilität mit einer Vielzahl von Endgeräten

Anwendungen einer IP-basierten Kommunikationslösung

  • Gebäudekommunikation
  • Überwachungssensor in Gebäuden
  • optische Zugangskontrolle
  • Personenzählung in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Fahrassistenz-Sensor in PKWs

Für die Umsetzung eines intelligenten Audio-Video-Sensors wurde eine miniaturisierte Videokamera mit einer Audio-Video-Kommunikationsapplikation ausgestattet. Sie ist damit ideal zum Einsatz in der Gebäudekommunikation geeignet.

Der Datenaustausch findet über ein Ethernet-Netzwerk statt. Hard- und Software für diese Netzwerke sind weit verbreitet und ausgereift. Somit kann der Audio-Video-Sensor in bestehende IP-basierte Gebäudenetzwerke optimal integriert werden.

Für eine größtmögliche Kompatibilität werden auf Softwareebene standardisierte Protokolle, wie das Session Initiation Protocol (SIP), das Real-Time-Transport-Protocol (RTP) und die daran gekoppelten Protokolle eingesetzt. Die Nutzung der Kombination von SIP und RTP für die Übertragung der Audio-Video-Daten bewirkt, dass die Mehrheit der Kommunikationslösungen aus dem PC-Bereich für die Kommunikation mit dem Sensor eingesetzt werden können.

 

Das folgende Video fasst die wichtigsten Details zur vicCAM zusammen: